A B C D E F
G H I J K L M 

Total read books on site:
more than 10 000

You can read its for free!


Text on one page: Few Medium Many
ABHANDLUNGEN ZUR VERKEHRS- UND SEEGESCHICHTE

V

IM AUFTRAGE DES HANSISCHEN GESCHICHTSVEREINS
HERAUSGEGEBEN VON

DIETRICH SCHÄFER

BAND V




DIE HANSE UND ENGLAND

VON EDUARDS III. BIS AUF
HEINRICHS VIII. ZEIT

VON

Dr. FRIEDRICH SCHULZ


BERLIN
KARL CURTIUS
1911


MEINEN ELTERN




Vorwort.


Die hansischen Kaufleute haben, gestützt auf weitgehende Privilegien,
die einflußreiche Stellung, welche sie in der ersten Hälfte des 14.
Jahrhunderts im englischen Handelsleben errungen hatten, bis ins
16. Jahrhundert innegehabt. Doch haben sie ihre Herrschaft auf den
englischen Märkten nicht ohne Kampf behauptet. Die englischen Kaufleute
machten immer wieder den Versuch, die Freiheiten der Hansen zu
beseitigen und ihre Konkurrenten aus der Ein- und Ausfuhr Englands zu
verdrängen. Anderthalb Jahrhunderte sind ihre Anstrengungen ergebnislos
geblieben. Ebenso haben die Engländer in dieser Zeit in den östlichen
Gebieten, welche dem europäischen Westen wichtige Rohstoffe lieferten,
nicht festen Fuß fassen können. Es soll die Aufgabe der vorliegenden
Arbeit sein, diese Kämpfe der Hansen um ihre Privilegien und Stellung in
England und die Versuche der englischen Kaufleute, in die Gebiete der
hansischen Handelsherrschaft einzudringen, zu schildern. Ich habe die
Darstellung nur bis zu dem großen Ansturm, der um 1520 unter Wolseys
Führung auf die hansischen Freiheiten stattfand, nicht bis zur Aufhebung
der Privilegien unter Elisabeth geführt. Denn in dem letzten halben
Jahrhundert dieses großen Ringens waren die Gegner nicht mehr dieselben
wie früher. Die Hanse ging unaufhaltsam ihrer Auflösung entgegen,
während sich England unter der Leitung seiner Könige zu einem festen und
starken Nationalstaat konsolidierte, der seine Wirtschaftspolitik allein
nach nationalen Gesichtspunkten einrichtete.

Diese hundertundfünfzigjährige Periode deutsch-englischer Beziehungen
ist im ganzen noch nicht behandelt worden. Daenell führt seine
Darstellung nur bis zum Utrechter Frieden, dem Höhepunkt der hansischen
Handelsherrschaft in England; Schanz behandelt in der Hauptsache nur die
Zeit der beiden ersten Tudors.

Im 9. Kapitel habe ich versucht, ein Bild von den hansischen
Niederlassungen in England zu geben. Da das Material hierüber sehr
gering ist, habe ich mich auf einzelne Punkte und Institutionen
beschränkt, die einigermaßen klarliegen.

Die Arbeit beruht zum größten Teil auf den Publikationen des hansischen
Geschichtsvereins, den Hanserezessen, hansischen Urkundenbüchern und
hansischen Geschichtsquellen. Andere Publikationen bieten daneben nur
noch vereinzelte Nachrichten.

Meiner Schwester danke ich für die Hilfe, die sie mir beim Lesen des
Manuskripts und der Korrekturen geleistet hat.

Berlin, im August 1911.

Friedrich Schulz.




Verzeichnis der mehrmals zitierten Werke und Abhandlungen.


Arup, E., Studier i engelsk og tysk handels historie. Kopenhagen 1907.

Ashley, W. J., Englische Wirtschaftsgeschichte, Übersetzung aus dem
Englischen von R. Oppenheim. Leipzig 1896.

Baasch, E., Die Islandfahrt der Deutschen, namentlich der Hamburger
vom 15. bis 17. Jahrhundert. Hamburg 1889.

Bugge, A., Handelen mellem England og Norge indtil begyndelsen af det
15 de aarhundrede. Historisk Tidsskrift 3. R. 4. Bd. Kristiania 1898.

Caspar Weinreich, Danziger Chronik. Scriptores rerum Prussicarum. Bd.
IV. Leipzig 1870.

Christensen, W., Unionskongerne og Hansestaederne 1439-1466.
Kopenhagen 1895.

Cunningham, W., The growth of English industry and commerce during the
early and middle ages. Cambr. 1905.

Daenell, E., Die Blütezeit der Deutschen Hanse. Hansische Geschichte
von der zweiten Hälfte des 14. bis zum letzten Viertel des 15.
Jahrhunderts. 2 Bde. Berlin 1905-06.

-- _Geschichte_ der Deutschen _Hanse_ in der zweiten Hälfte des 14.
Jahrhunderts. Leipzig 1897.

Ehrenberg, R., Hamburg und England im Zeitalter der Königin Elisabeth.
Jena 1896.

Erslev, K., Dronning _Margrethe_ og Kalmarunionens Grundlæggelse.
Kopenhagen 1882.

Fisher, H. A. L., The history of England 1485-1547. London 1906.

Hamb. Chron.: Hamburgische Chroniken in niedersächsischer Sprache,
hrsg. von J. M. Lappenberg. Hamburg 1861.

Hans. Gesch. BII.: Hansische Geschichtsblätter. Jahrgang 1871-1910.
Leipzig 1872-1910.

Hans. Gesch. Qu.: Hansische Geschichtsquellen. Bd. III: Frensdorff,
Ferd., Dortmunder Statuten und Urtheile. Halle 1882. --

Bd. IV: Schäfer, Dietr., Das Buch des Lübeckischen Vogtes auf Schonen.
Halle 1887. -- Bd. VI: Kunze, K., Hanseakten aus England. 1275-1412.
Halle 1891. -- N. F. Bd. II: Bruns, F., Die Lübecker Bergenfahrer und
ihre Chronistik. Berlin 1900.

Hans. U. B.: Hansisches Urkundenbuch. Bd. 1-3 bearb. von K. Höhlbaum;
Bd. 4-6 von K. Kunze; Bd. 8-10 von W. Stein. Halle, Leipzig 1876-1907.

HR.: I. Die Rezesse und andere Akten der Hansetage von 1256 bis 1430,
bearb. von K. Koppmann. 8 Bde. Leipzig 1870-97. --II. Hanserezesse von
1431-1476, bearb. von G. von der Bopp. 7 Bde. Leipzig 1876-92. -- III.
Hanserezesse von 1477-1530, bearb. von Dietr. Schäfer. 8 Bde. Leipzig
1881-1910.

Hirsch, Th., Danzigs Handels- und Gewerbsgeschichte unter der
Herrschaft des Deutschen Ordens. Leipzig 1858.

Jahrb. f. Nat. u. Stat. N. F. VII: Jahrbücher für Nationalökonomie und
Statistik, hrsg. von Joh. Conrad. Neue Folge. 7. Bd. Jena 1883.

Journals of the House of Lords.

Keutgen, F., Die Beziehungen der Hanse zu England im letzten Drittel
des 14. Jahrhunderts. Gießen 1890.

Koppmann, K., Die preußisch-englischen Beziehungen der Hanse
1375-1408. Hansische Geschichtsblätter. Jahrgang 1883.

Korner: Die Chronica novella des Hermann Korner, hrsg. von J. Schwalm.
Göttingen 1895.

Kunze, K., Das erste Jahrhundert der Deutschen Hanse in England.
Hansische Geschichtsblätter. Jahrgang 1889.

Lappenberg, J. M., Urkundliche Geschichte des Hansischen Stahlhofes zu
London. Hamburg 1851.

Libell of Englishe Policye (1436), hrsg. von W. Hertzberg und R.
Pauli. Leipzig 1878.

Lohmeyer, K., Geschichte von Ost- und Westpreußen. Gotha 1908.

Lüb. Chron.: Die lübeckischen Chroniken in niederdeutscher Sprache,
hrsg. von F. H. Grautoff. Hamburg 1829-30.

Lüb. U. B.: Codex diplomaticus Lubecensis. Abteilung 1. Urkundenbuch
der Stadt Lübek. 11 Bde. Lübeck 1843 ff.

Meckl. U. B.: Mecklenburgisches Urkundenbuch, hrsg. vom Verein für
Mecklenburgische Geschichte und Altertumskunde. 22 Bde. Schwerin 1863
ff.

Oman, C., The history of England 1377-1485. London 1906.

Pauli, Reinh., Die Haltung der _Hansestädte in den Rosenkriegen_.
Hansische Geschichtsblätter. Jahrgang 1874.

Pomm. U. B.: Pommersches Urkundenbuch, hrsg. vom Kgl. Staatsarchiv zu
Stettin. 6 Bde. Stettin 1868 ff.

Reg. dipl. Dan. I: Regesta diplomatica historiae danicae. Tom. I.
Havniae 1847.

Reibstein, Ed., Heinrich Vorrath, Bürgermeister von Danzig, als
hansischer Diplomat. Zeitschrift des Westpreußischen Geschichtsvereins.
Heft 42. Danzig 1900.

Rot. Parl.: Rotuli parliamentorum; ut et petitiones et placita in
parliamento (1278-1503). 6 Bde.

Sattler, K., _Handelsrechnungen_ des Deutschen Ordens. Leipzig 1887.

Schäfer, Dietr., Die Hansestädte und König Waldemar von Dänemark.
Hansische Geschichte bis 1376. Jena 1879.

Schanz, Georg, Englische Handelspolitik gegen Ende des Mittelalters
mit besonderer Berücksichtigung des Zeitalters der beiden ersten Tudors
Heinrich VII. und Heinrich VIII. 2 Bde. Leipzig 1881.

Städtechron.: Die Chroniken der deutschen Städte vom 14. bis ins 16.
Jahrhundert. Bd. XIX, XXX. Lübeck Bd. I, IV. Leipzig 1884 und 1910.

Statutes of the realm (1235-1713). 11 Bde. London 1810-28.

Stein, Walther, _Beiträge_ zur Geschichte der deutschen Hanse bis um
die Mitte des 15. Jahrhunderts. Gießen 1900.

-- Die _Hanse und England_. Ein hansisch-englischer Seekrieg im 15.
Jahrhundert. Pfingstblätter des Hansischen Geschichtsvereins. Blatt 1.
Leipzig 1905.

-- Die _Hansebruderschaft der Kölner Englandfahrer_ und ihr Statut von
1324. Hansische Geschichtsblätter. Jahrgang 1908.

-- Die _Merchant Adventurers_ in Utrecht (1464-1467). Hansische
Geschichtsblätter. Jahrgang 1899.

Sundzollregister: Tabeller over Skibsfart og Varetransport gennem
Öresund 1497-1660. I. Del. Bearbeitet von Nina Ellinger Bang. Kopenhagen
1906.

Voigt, Cod. dipl. Pruss.: Codex diplomaticus Prussicus. Ed. J. Voigt.
6 Bde. Königsberg 1836 ff.

Wirrer, Ludwig, Die selbständige Entstehung des deutschen Konsulates.
Zeitschrift für die gesamte Staatswissenschaft. 50. Jahrgang. Tübingen
1894.




Inhalts-Übersicht.

Seite

Vorwort VII

Verzeichnis der mehrmals zitierten Werke und Abhandlungen IX-XI

Inhaltsübersicht XII-XV

Einleitung: Mannigfaltigkeit der Interessen auf städtischer
und englischer Seite 1-3


1. Kapitel:
Die Hansen in England und die Engländer in Norwegen, Schonen und
den Ostseeländern bis in die zweite Hälfte des 14. Jahrhunderts 4-16

Die Deutschen in England bis zum Beginn des 14. Jahrhunderts S. 4.
-- Der Aufschwung des hansischen Handels in der Zeit Eduards III.
S. 7. -- Der englische Aktivhandel nach Norwegen, Schonen und den
Ostseeländern, besonders nach Preußen S. 12.


2. Kapitel:
Die ersten Kämpfe um die hansischen Privilegien. 1371-1380 17-35

Die Verweigerung des Pfundgeldes durch die Hansen und die Verhandlungen
im Jahre 1375 S. 17. -- Die Einziehung der hansischen Privilegien beim
Regierungsantritt Richards II. S. 23. -- Die Verhandlungen im Jahre 1378
S. 25. -- Die vier englischen Forderungen S. 26. -- Die hansische
Gesandtschaft im Jahre 1379 S. 30. -- Die Auslieferung der Privilegien
1380 S. 33. -- Fortdauern der Gegensätze, besonders der Mißstimmung der
Preußen gegen die Engländer S. 34. -- Ablehnende Haltung der wendischen
Städte gegen einen weiteren Kampf mit England S. 34.


3. Kapitel:
Die englische Zoll- und Fremdenpolitik unter Richard II.
Der preußisch-englische Konflikt von 1385 bis 1388 36-48

Die Erhebung der Subsidien und der anderen neuen Zölle von den Hansen
S.



Pages: | 1 | | 2 | | 3 | | 4 | | 5 | | 6 | | 7 | | 8 | | 9 | | 10 | | 11 | | 12 | | 13 | | 14 | | 15 | | 16 | | 17 | | 18 | | 19 | | 20 | | 21 | | 22 | | 23 | | 24 | | 25 | | 26 | | 27 | | 28 | | 29 | | 30 | | 31 | | 32 | | 33 | | 34 | | 35 | | 36 | | 37 | | 38 | | 39 | | 40 | | 41 | | 42 | | 43 | | 44 | | Next |

N O P Q R S T
U V W X Y Z 

Your last read book:

You dont read books at this site.